„Hier bei uns kannst du ja ganz leicht immer Extrasachen essen. Was? Achso, ja. Na aber jetzt stell’ dir vor, du wärst auf einer einsamen Insel und das einzig essbare, was dir zur Verfügung steht, wäre ein Schwein, wärst du dann immer noch Veganer?“

Empirisch belegen kann ich die folgenden Behauptungen leider nicht, denn als Veganer landet man ja nie auf solch einer Insel. Wahrscheinlich ist man dafür einfach ernährungsbedingt zu schwach. Oder es sind schon unzählige Veganer auf einer einsamen Insel gelandet, nur hat davon nie jemand etwas mitbekommen, denn es ist ja eine einsame Insel.

Allerdings kann man sich durchaus fragen, ob man auf dieser Insel tatsächlich ein solches Schwein vorfinden würde. Oder zumindest ein anderes Tier, das theoretisch essbar ist, aber selbst nur Dinge zu sich nimmt, die für den Menschen absolut giftig sind.

Des Weiteren kann man einwenden, dass dieses Szenario absolut unwahrscheinlich ist und mit unserer Realität rein gar nichts zu tun hat, weil es nicht einmal analog zu unserer Situation ist. Ähnlich wie die Sache mit dem fleischfressenden Löwen.

Hätte der oder die VeganerIn auf der Insel wirklich überhaupt keine Wahl und würde jenes ominöse Tier fangen, (mit bloßen Händen oder einem Faustkeil) töten, zerlegen und über einem Feuer (das sich ohne Feuerzeug schwerer entfachen lässt als so mancher Film es glauben machen will) braten, hätte das absolut nichts mit der Entscheidung eines einigermaßen freien Menschen in der westlichen Zivilisation zu tun. Auf einer einsamen Insel würde man sich vermutlich auch selbst Zähne ausschlagen, einem Volleyball den Namen „Wilson“ geben und mit ihm sprechen, nachdem man vergeblich versucht hat, sich aufzuhängen. Oder man würde sich mit dem Schwein anfreunden, da ein völlig beziehungsloser Mensch wahnsinnig werden würde.

Wenn die eigene Situation eine völlig andere wäre, dann wäre die eigene Situation wohl sicherlich eine völlig andere. Aber das ist sie nicht und deshalb ist die einsame Insel nur eine weit hergeholte Ausrede. Das ist aber nicht schlimm, denn sich ethisch vertretbar zu ernähren und verhalten, ist hier wesentlich einfacher als auf einer einsamen Insel mit Schwein.

Advertisements